Die besten heißen Quellen in Island: Unsere Tipps

Was sind natürliche heiße Quellen? Kann man in einem Geysir baden? Wo sind die besten Thermalbäder Islands? Welches sind die schönsten heißen Quellen zum Baden? Diese Fragen erreichen uns sehr oft, deswegen widmen wir ihnen heute einen Blog-Eintrag – und starten dafür im Island des 18. Jahrhunderts und bei einer Legende:

Im Jahr 1760 floh der verurteilte Dieb Eyvindur Jónsson, auch Fjalla-Eyvindur („Eyvindur aus den Bergen“) genannt, zusammen mit seiner Frau Halla Jónsdóttir in das isländische Hochland. Angeblich zwanzig Jahre lebten sie zusammen in der rauen Umgebung, ernährten sich von Beeren, gingen fischen, schnappten sich verirrte Schafe und Pferde, schliefen in Lavahöhlen. Na gut, den Sommer übersteht man so gut, aber den Winter?

Heiße Quellen locken Einheimische und Touristen

Schon damals gab es heiße Quellen – und dort hielt sich das Paar im Winter auf. Einige waren kochend heiß, andere waren wohltemperiert und luden zum Baden ein. Halla und Eyvindur machten sich also die geothermische Aktivität im isländischen Untergrund so zunutze, wie es Einheimische und Touristen noch heute tun: Sie setzten sich ins Thermalwasser.

Der Hot Pot von Hveravellir zieht Reisende magisch an.
Baden inmitten rauer Natur im Hot Pot von Hveravellir.

 

Dieses Thermalwasser ist in der Regel Grundwasser, das sich durch vulkanische Aktivität im Untergrund erhitzt hat und an die Oberfläche dringt. Die bekannteste heiße Quelle Islands ist der Geysir Strokkur, dessen siedend heißes Wasser in regelmäßigen Abständen etwa 20 Meter hoch in die Luft gespritzt wird und in der man natürlich auf keinen Fall baden darf. Nicht einmal daran denken sollte man.

Aber keine Sorge, in ganz Island Island gibt es eine Vielzahl kostenloser Thermalpools, in denen sich wunderbar in freier Natur baden lässt, größere Thermalbäder mit Saunen und Dampfbädern sowie in jedem Ort ein Freibad mit bis zu 43 Grad Celsius heißen Pötten. Badeklamotten müssen bei einer Islandreise also auf jeden Fall auf die Packliste.

Unsere Top 5 Thermalbäder

Krauma-Geothermalbad

Krauma wurde 2017 eröffnet und liegt nur 30 Minuten von Borgarnes entfernt. Gespeist wird das aus Holz und Naturstein gebaute stylische Bad von Europas stärkster heißen Quelle. Mehrere Hot Pots und Dampfbäder.

Stylishes Ambiente im Krauma Geothermalbad.
Die Hot Pots im Krauma Geothermalbad.

 

Mývatn-Naturbecken

Weil man Gästen auch am Mývatn Badespaß bieten wollte, wurden vor einigen Jahren die Naturbecken etwas außerhalb vom Dorf Reykjahlid mit milchig-blauem Thermalwasser gefüllt. Ein stimmungsvoller Erfolg.

Blick über die Lagunen in die Weite.
Inmitten traumhafter Landschaft, die Myvatn Naturbecken.

 

Laugarvatn Fontana

Sehr schönes Bad mit heißen Becken und direktem Zugang zum See Laugarvatn. Im Lokal wird u.a. mit Erdwärme gebackenes Brot serviert.

Entspannung pur bei 39° Grad Wassertemperatur im Fontana Bad.
Mit Thermalwasser gefüllte Becken im Fontana Bad in Laugarvatn.

 

Secret Lagoon

Ein großer von Naturstein eingefasster Pool mit Blick auf das kleine Hochthermalgebiet daneben. Die im Nebel oder Morgentau geheminisvolle Lagune findet ihr in Südisland nahe Flúðir.

 

Von heißem Thermalwasser gespeist, die Secret Lagoon.
Morgenlicht über dem Pool der Secret Lagoon in Südisland.

 

Die Blaue Lagune

Die Blue Lagoon ist das mit Abstand bekannteste Thermalbad Islands. Es liegt auf dem Weg vom internationalen Flughafen Keflavík nach Reykjavík. Am schönsten ist es am Abend, wenn sich das Blau des Himmels mit dem blau-schimmernden Wasser der Lagune vermischt. Susan vom Katla Team war erst vor Kurzem im berühmtesten aller isländischen Bäder. Hier findet ihr alles über den Besuch der Blauen Lagune.

Milchig-blaues Thermalwasser der Blauen Lagune.
Mystische Stimmung über der Blue Lagoon, Südisland.

 

Lust auf mehr heißes Wasser? In unserem nächsten Blogbeitrag verraten wir euch unsere Top 5 Island Hot Pots.

 

Fotos: Roderick Eime, Dom Fellows, Krauma, Thomas Linkel (3), Secret Lagoon

Regelmäßig Updates über Island erhalten

Möchten Sie weitere Artikel über Island lesen und gut informiert bleiben? Dann abonnieren Sie einfach unseren Blog.

Wir informieren Sie regelmäßig über

  • Feste
  • Neuigkeiten
  • Traditionen
  • Reisetipps
  • und Sonderangebote

Bei Veröffentlichung neuer Blogartikel erhalten Sie eine Nachricht an die angegebene E-Mail-Adresse. Mit dem Absenden erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.