Nachgefragt – was ist eigentlich …?

Begriffserklärungen und Besonderheiten – wir greifen Typisches rund um das Thema Island auf.

Was ist eigentlich … ein Nordlicht?

Wenn sich die Blätter von Büschen und Bäumen färben, die letzten Schafe und Pferde aus dem Hochland zurück in den Tälern sind und die Nächte immer länger werden, beginnt die Zeit des Nordlichts in Island. Aber wie entsteht es eigentlich? Und was ist der Unterschied zwischen Nordlicht und Polarlicht? Es ist wieder so weit: Von […] Weiterlesen


Rúgbrauð wird in Island in der Erde gebacken und mit Butter und Fisch belegt.

Was ist eigentlich … Hverarúgbrauð?

Nach einer Woche rund um die Askja ist es Zeit, die Vorräte aufzufüllen. Ich habe Appetit auf frisches Brot und geräucherte Forellen. Beides gibt es am Mývatn bei Kolbrún Ívarsdóttir, und bis dahin sind es fünf Stunden über Stock und Stein. Einfach macht es Island einem selten, aber schon die Fahrt dorthin ist beeindruckend. Die […] Weiterlesen


Was ist eigentlich … Laufabrauð?

Ein isländischer Klassiker – und wie er zubereitet wird Wenn die Tage kurz werden, das Thermometer sinkt und Stürme um die Häuser brausen, dann treffen sich isländischen Familien, um ein traditionelles Gebäck zuzubereiten … Laufabrauð bedeutet „Laubbrot“/„Blattbrot“ – es ist aber, auch wenn der Name danach klingt, keine Herbst-Tradition. Vielmehr gehört es in Island zu […] Weiterlesen


typisches Muster eines Islandpullovers aus Schafwolle

Was sind eigentlich … Tátiljur?

Für Füße und Seele In Island gibt es Schafe. Sehr, sehr viele Schafe, vor allem, wenn man ihre Anzahl mit der Bevölkerungsdichte vergleicht: Rund 460.000 von ihnen leben derzeit in Island, zusammen mit gut 330.000 menschlichen Einwohnern. Die ersten Schafe kamen vor über 1000 Jahren mit den Wikingern auf die Insel im Nordatlantik und entwickelten […] Weiterlesen