Arní und Hinrika ermitteln wieder in Siglufjörður
Kommissar Arní und Polizeichefin Hinrika auf Ermittlung

Island erleben – von zu Hause aus (Teil 1)

Die preisgekrönte isländische TV-Serie “Trapped”

Zu Hause bleiben ist das Gebot der Stunde – und reisen können wir derzeit nur in unserer Vorstellungskraft. Aber machen wir das Beste daraus und holen uns Island einfach nach Hause! Zum Beispiel mit der zweiten Staffel der isländischen Thriller-Serie „Trapped“, die den europäischen TV-Preis 2016 gewonnen und sich eine weltweite Fangemeinde erspielt hat. (Übrigens: Auch wer „Trapped I“ nicht gesehen hat, kann die zweite Staffel gucken, denn sie sind voneinander unabhängig.)

Ebenso wie in „Trapped I“ ermittelt Kriminalkommissar Arní (Ólafur Darri Ólafsson) in der zweiten Staffel in der Kleinstadt Siglufjörður. Ihm zur Seite stehen Hinrika (Ilmur Kristjánsdóttir), die Polizeichefin des Ortes, sowie der Polizist Ásgeir (Ingvar Eggert Sigurðsson).

Blick auf die isländische Gesellschaft

Die Serie zeigt im Prinzip die isländische Gesellschaft im Kleinen. Menschen, die bewahren wollen, gegen Menschen, die Fortschritt wollen. Es geht um Jahrhunderte altes landwirtschaftliches Leben, aber auch um die Vergrößerung eines Kraftwerks und den Bau eines neuen Aluminiumwerks mit ausländischem Geld. Fragen werden aufgeworfen, etwa, ob isländische Traditionen in Zukunft nur noch eine Touristenattraktionen sein werden. Oder welche Interessengruppen versuchen, das Land und seine natürliche Ressourcen dem eigenen Vorteil unterzuordnen. Vor diesem Hintergrund geht es in „Trapped II“ letztlich auch um die Unterschiede zwischen Land und Stadt, zwischen Jung und Alt, Tradition und Moderne.

Arní, Ásgeir und Hinrika ermitteln gemeinsam
Die Ermittler Arní, Ásgeir und Hinrika im isländischen Herbst

Es wäre einfach gewesen, aus diesen Zutaten eine Schwarzweiß-Geschichte zu entwickeln, aber „Trapped II“ geht einen anderen, anspruchsvolleren Weg und zeigt, dass es bei allen Menschen Zwischentöne gibt, dass wir, selbst wenn wir destruktive und abzulehnende Ideen haben, auch nachvollziehbare Dinge tun können.

“Trapped II” ist intelligente TV-Unterhaltung

Während in „Trapped I“ die Bewohner, Täter und Ermittler durch extremes Winterwetter in der Kleinstadt Siglufjörður gefangen sind und sich daraus eine starke örtliche Fokussierung ergibt, wurde das Konzept der zweiten Staffel geändert. Ermittelt wird nun an vielen verschiedenen Orten, dafür dreht sich die Handlung jetzt speziell um das Gefangensein in Traditionen und Familienstrukturen. Es geht um die schwierige Beziehung zwischen Vater und Tochter, um Spannungen zwischen Lebenspartnern und um die Sucht nach Macht und Geld. Wie geht man damit um, einerseits Ansichten eines nahestehenden Menschens zu teilen, andererseits sie im Kontext von professionellen Ermittlungen ausblenden zu müssen? „Trapped II“ zeigt auf intelligente Weise, dass unser Leben aus unterschiedlichsten Grautönen besteht.

In Gefahr kommt auch Thorhíldur, die Tochter des Kommisars
Thorhíldur lebt weit von ihrer Familie in Nordisland.

In den sechs Folgen haben komplexe Charaktere und eine anspruchsvolle Geschichte genügend Zeit, sich zu entwickeln. Dazu wartet die Serie mit starker Titelmusik, starken SchauspielerInnen und einem Plot auf, der einige überraschende Wendungen bereithält. Sehr viele unterschiedliche Drehorte, die großartige, manchmal geradezu einschüchternde isländische Natur und das ständig wechselnde Wetter werden hervorragend in szenische Bilder übersetzt.

Ein Muss für alle, die sich für Island interessieren und Sozialthriller mögen. Bis zum 12.5.2020 ist „Trapped II“  in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Hier gehts zum Trailer in Originalversion mit englischem Untertitel.

Tipp 1: Das Making-of unbedingt ansehen!

Tipp 2: Wenn ihr Lust habt, beim Fernsehen selbst gemachte isländische Spezialitäten zu genießen – dann stöbert doch ein wenig weiter im Blog. Wir haben zum Beispiel Skúffukaka, leckeren isländischen Schokoladenkuchen, im Angebot, aber auch Ástarpungar, köstliche Liebesballen, oder Kartöflubrauð, isländisches Kartoffelbrot.

 

 

Bilder: icelandic film centre, ZDF/Lilja Jóns

 

Regelmäßig Updates über Island erhalten

Möchten Sie weitere Artikel über Island lesen und gut informiert bleiben? Dann abonnieren Sie einfach unseren Blog.

Wir informieren Sie regelmäßig über

  • Feste
  • Neuigkeiten
  • Traditionen
  • Reisetipps
  • und Sonderangebote